Start up für Bio Hybridfleischprodukt:

Erstmals Geflügel Quinoa Meatballs für deutschen Markt entwickelt

Hamburg, 11. Januar 2022 – Hybridprodukte sind der neue Foodtrend. Mehr Nutzen, mehr Vielfalt und das gerne nachhaltig, bio, gesund und unbedenklich. Das Start up Unternehmen Kurt´s half meat hat ein Produkt mit diesen Eigenschaften entwickelt. 

 

Ein Produkt einmal ganz ohne Alles

Die Chicken Quinoa Bällchen sind frei von Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern und Ersatzstoffen, wie zum Beispiel Erbsenprotein. Bio ist selbstverständlich.

Die Bällchen bestehen aus Hähnchenfleisch und Quinoa, haben nur rund 5 natürliche Zutaten und sind für große und kleine Genießer geeignet. Erstmalig produziert das Food Unternehmen Kurt´s half meat dieses einzigartige Halbfleisch Produkt für den deutschen Markt.

 

Weniger Fleischkonsum ist gleich mehr Tierwohl, mehr Gesundheit und weniger CO2 

Der Produktentwickler von Kurt´s half meat Michael Westphal hat monatelang an der speziellen Rezeptur ohne Füllstoffe gearbeitet: „Ziel ist es den Fleischkonsum zu reduzieren, ob aus gesundheitlichen oder ökologischen Gründen. Aber nicht jeder möchte ein Vegetarier oder Veganer werden. Ersatzprodukten fehlt der Geschmack oder der Biss, oder die Zutatenliste ist lang und wenig verständlich. Ich habe kein Produkt im Handel gefunden, welches ich gerne essen mochte. Also habe ich es entwickelt.“

Tatsächlich findet man weder in deutschen Supermärkten noch im online Handel ein vergleichbares Produkt.

 

Auch Kitas, Mensen und Betriebskantinen sind verantwortlich für die Art der Ernährung

Der kreative Food Entwickler hat nach seiner Kochausbildung sein ganzes Berufsleben in Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung verbracht. Seine größte Leidenschaft gilt dem Essen und Trinken und nun hat er es sich zum Ziel gemacht den Foodmarkt mit Produkten, die geschmacklich und ökologisch top sind, zu revolutionieren. „Ob Massentierhaltung, CO2-Ausstoß, Übergewicht oder Stoffwechselkrankheiten – wir müssen an die Ernährung ran. Und zwar jetzt und nicht erst morgen!“, so Michael Westphal mit Nachdruck, „Wir haben eine Alternative zur Currywurst.“

Sein Ziel ist es, mit seinen Produkten einen Beitrag zur Verbesserung der Ernährung in der Betriebsverpflegung in Kantinen, Kitas und Mensen zu leisten. Die Kurt´s half meat Produkte erfüllen alle Voraussetzungen dafür. 

 

Das Unternehmen

Das Start up befindet sich in Gründung mit Sitz in Hamburg, entwickelt werden die Halbfleischprodukte in der Versuchsküche in Frankreich. Kurt´s halfmeat hat drei Geschmacksrichtungen entwickelt: Natur, Oriental und Curry. Zur Zeit wird an einem Burgerpatty mit den gleichen positiven Eigenschaften gearbeitet. Die Produkte sind bereits im Direktvertrieb erhältlich.

-Ende-

Copyright ©. Tous droits réservés.